fb

Durchblutungsstörung - Schaufensterkrankheit

Was sind Veränderungen der Bein- oder Armarterien?
Die „Gefäßverkalkung“ (Arteriosklerose) führt oft zu Verengungen der Bein- oder Armarterien, wodurch es zu einer schmerzhaften Einschränkung der Gehleistung (Schaufensterkrankheit), nächtlichen Fußschmerzen, nicht heilenden Beinwunden oder Armschmerzen kommt.
Das Erkennen dieser Erkrankung ist wichtig, da sie einen Hinweis auf zusätzliche Gefäßveränderungen an anderen Körperregionen (Herzkranzgefäße, Halsschlagader, Bauchschlagader,..) geben kann.

Wie kann der Arzt eine Durchblutungsstörung der Beine oder Arme feststellen?
Mit Hilfe der Arteriendruckmessung kann schmerz- und gefahrlos eine Einschränkung der Bein- oder Armdurchblutung festgestellt werden. Bei einer Ultraschalluntersuchung werden dann die ursächlichen Gefäßveränderungen lokalisiert.

Wie kann der Arzt eine Veränderung der Bein- oder Armarterien behandeln?
In vielen Fällen können die Beschwerden durch einen Eingriff (Ballondehnung mit oder ohne Einsetzen einer Gefäßstütze - Stent) deutlich gelindert oder behoben werden. Oft ist aber auch die alleinige medikamentöse Therapie ausreichend. Nur in seltenen Fällen ist eine Gefäßoperation notwendig.

Was kann ich gegen diese Erkrankung tun?
Wichtig sind regelmäßige ärztliche Kontrolluntersuchungen zur frühzeitigen Erkennung und die Behandlung eventuell vorhandener Risikofaktoren (Bluthochdruck, Zuckerkrankheit, Blutfette, Rauchen,..).

Leistungen Icon

LEISTUNGEN

Erstordination (ausführliche Anamnese, klinische Untersuchung, „kleiner Gefäßcheck“, Therapie- oder Vorsorgeplan, Aufklärung), Folgeordination (ausführliche Anamnese, klinische Untersuchung, „kleiner Gefäßcheck“, Therapie- oder Vorsorgeplan, Aufklärung)

Ihr Facharzt

Ao Univ. Prof. Dr. Michael Gschwandtner
Internist


Tel.: 02243 20685

Wahlarzt aller Kassen

Ordinationszeiten:

Dienstagnachmittags
nach tel. Vereinbarung

Preise

16.00 - 19.00 Uhr
nach persönlicher Vereinbarung

Top
× Uhr Icon
Jetzt Termin vereinbaren »